de
  • Waffeleisen für Fruchtwaffeln
    Diese Waffeln mit Fruchtfüllung entstanden in den Kantonen im Osten Belgiens und den Regionen rund um Luik und Verviers. Diese Regionen sind ebenfalls bekannt für ihren alteingesessenen und umfangreichen Obstanbau.
     
    Die Füllung kann süß sein und allerlei Fruchtsorten beinhalten oder herzhaft, wie beispielsweise eine Kombination aus Käse und Schinken.
    Mehr Info
    Waffeleisen für Fruchtwaffeln
  • Waffeleisen für Eishörnchen
    Eishörnchen werden aus leichten, knusprigen Waffeln hergestellt. Direkt nach dem Backen noch weich und biegsam, werden diese Waffeln während des Abkühlens hart und knusprig.
    Mehr Info
    Waffeleisen für Eishörnchen
  • Waffeleisen für Butterwaffeln
    Diese süße Waffel kann sowohl knusprig als auch etwas weicher gebacken werden und wird mit frischer Butter zubereitet.
    Mehr Info
    Waffeleisen für Butterwaffeln
  • Waffeleisen für Herzwaffeln
    Diese Waffel ist in Deutschland entstanden und unter dem Namen 'Bergische Waffel' bekannt. Sie wird aus einem dickflüssigen Teig hergestellt und weist einen weichen Kern und eine knusprig gebackene Außenseite auf.
     
    Herzwaffeln sind in Cafés, Konditoreien und Kuchen- und Gebäckabteilungen der großen Warenhäuser zu finden.
    Mehr Info
    Waffeleisen für Herzwaffeln

Das Unternehmen HVD

Im Jahr 1922 begann Isidoor Van Damme mit der Produktion von Waffeleisen in Brüssel. Sein Sohn Herbert setzte die Produktion fort und baute den Export ebenfalls weltweit aus.
 
Die Brüsseler Waffeln und ihre Waffeleisen erlangten allmählich weltweite Bekanntheit. Die Weltausstellung im Jahr 1964 in New York brachte den Durchbruch auf dem amerikanischen Markt. Trotzdem backten die Amerikaner schnell eine Waffel, die von der ursprünglichen Brüsseler, der belgischen Waffel abwich, wahrscheinlich durch die Unterschiede in den Zutaten. Diese Waffeln werden auch 'belgische Waffeln' genannt, obwohl die 'belgische Waffel' an sich gar nicht wirklich besteht, sondern ein Sammelbegriff für verschiedene Waffeln aus Belgien ist.

Nach den USA folgte Japan, das sich allmählich auch auf Waffeln spezialisierte, genauer gesagt, auf die Lütticher Waffel. Diese Waffel zeichnet sich durch den darin verarbeiteten Hagelzucker aus. Die Regionen rund um Tienen und Lüttich sind die Wiege der Rübenzuckerproduktion in Belgien. Dieser Rübenzucker ist ein wesentlicher Produktionsbestandteil des Hagelzuckers, der so reichlich in der Lütticher Waffel vorhanden ist.

Hubert van Damme hat sein Produkt stets mit Leib und Seele weltweit vertreten und ist bekannt für seine umfangreichen Kenntnisse über die Kunst des Waffelbackens. Im Jahr 2002 wurde das Unternehmen von Benny Pitteurs übernommen, der seine Exporterfahrung im Bereich Bäckereiöfen und -maschinen erlangte. Hubert van Damme genießt zurzeit seinen wohlverdienten Ruhestand und reist durch die ganze Welt, seinen Waffeleisen auf der Spur.

In den letzten Jahren ist HVD durch die Anwendung der neuen Technologien und Produktionsweisen gewachsen. Neue Märkte werden durch Teilnahme an Messen in Kooperation mit Flanders Investment and Trade, Brussel Export und Agence Wallone d'Exportation erschlossen.